DFJW – Entdeckungstag

Aus dem Bericht von Martin Höhl und Mathieu Meyer-Reinartz der Klasse 10a des Gymnasiums im Alfred-Grosser-Schulzentrum Bad Bergzabern

Besuch bei der Delta Dore Schlüter GmbH in Landau

„Außerdem führte unser Betreuer uns im gesamten Betrieb herum, erklärte uns den Nutzen, die Produktion und stellte uns die Belegschaft vor (...), wodurch wir merkten, dass die französische Sprache in solch einem Unternehmen unabdingbar ist, da sich der Mutterkonzern der Firma in Frankreich, genauer gesagt in der Bretagne, befindet. Selbst die nicht administrativen Mitarbeiter können fließend Französisch sprechen. Delta Dore Schlüter bietet uns als Schülern auch ein Kennenlernen des Unternehmens im Rahmen eines Betriebspraktikums an. (...) Die Vorteile des Französischen für das berufliche Fortkommen, insbesondere in unserer Region, wurden an diesem Tag deutlich. Der Betriebsleiter wies daraufhin, dass neben der Ausbildung bzw. dem Studium eine entsprechende Sprachkompetenz das entscheidende Kriterium für die Einstellung in solch einem Unternehmen sei. Englisch werde heute als Selbstverständlichkeit angesehen, da aber inzwischen fast alle Unternehmen international agierten, sind weitere Sprachen von großem Nutzen. (...)“