DFJW – Entdeckungstag

Die Herder Europaschule bei dem Bundesministerium der Justiz

Anlässlich des diesjährigen deutsch-französischen Entdeckungstages fuhren die Schüler der Französischkurse der 7-9. Klasse am 26. Januar 2010 nach Berlin ins Bundesjustizministerium.Wir wurden am Eingang von Regine Dittmar, der Verantwortlichen vom deutsch-französischen Jugendwerk begrüßt, die uns während des Aufhenthalts begleitete.

Zunächst führte uns Frau Westphal durch den Gebädekomplex des Ministeriums. Sie erklärte und zeigte uns Gastgeschenke aus verschiedenen Ländern, Kunstwerke und auch den historischen Ort, wo damals zur Wendezeit am 9. November 1989 Günther Schabowski bekannt gab, dass di DDR-Bürger in den Westen reisen können.Im Anschluss daran nahmen wir im Plenarsaal Platz und Frau Schwenck, die zwei Jahre in Paris Palais de Justice tätig war, erläuterte uns ihre Aufgabenbereiche und die Unterschiede der Arbeit in Deutschland und Frankreich.

Besonders erfreut waren wir, dass sich die Ministerin Frau Leuthesser-Schnarrenberger Zeit nahm, um unsere Fragen zu beantworten: Wir erlebten eine aufgeschlossene und nette Politikerin. Zum Schluss bekam jeder Teilnehmer eine Autogrammkarte sowie eine Tasche mit Informationsmaterial.